Fundstück der Woche (II)

The-Dude

Duke of Fnord
Staff member
Am besten Religion prinzipiell verbieten, egal welche Ausrichtung, macht ja eh nur Stress. ;)

...was auch wieder eine Religion wäre. Und was ist heute noch Religion wenn es Trends und Echokammern gibt?
Ist leider nicht so einfach aber auf jeden Fall interessant ;)
 

Galen Cox

Adept
Eigentlich fängt der Artikel schon mit einer falschen Annahme an... das Star Wars Sci-Fi ist. Für mich ist das eher ein Märchen. Star Trek ist Sci-Fi.

Gut, irgendwann kam dann Episode 1 und plötzlich wurden Dinge erklärt, die keiner wissen wollte, aber .... schwamm drüber! :)
 

The-Dude

Duke of Fnord
Staff member
Ich wüsste gerne wie Fans von Märchen einen TIE-Fighter über der Burg der Prinzessin aufnehmen würden ;)
 

Galen Cox

Adept
Dem einen sein Tie-Fighter sind dem anderen seine Drachen, Feen oder Weihnachtsmänner.

Star Trek hatte immer das bedüfrnis alles zu erklären, welche Schraube was macht und wie Technologie X überhaupt möglich ist. Star Wars dagegen hatte sich dafür nicht interessiert, jeder hat nen Laser Blaster, keiner weiss wie er funktioniert. Jedis haben Lichtsäbel die keinen Sinn ergeben, aber jeder nimmts hin.

Das änderte sich erst ab Episode 1 als uns George erklären wollte warum die Macht die Macht ist ... was komplett BS ist, weil es nicht hilft.

So in meinem Buch ist Star Wars Märchen oder Fantasy. :)
 

The-Dude

Duke of Fnord
Staff member
Dem einen sein Tie-Fighter sind dem anderen seine Drachen, Feen oder Weihnachtsmänner.

Aber eben nicht das Gleiche. Das ist der Unterschied zu Fantasy.

SciFi kann auch Fantasy beinhalten. Roger Zelazny hat es bewiesen. Geradezu Tommy Westphal Style. Da ist die SW Prinzessin Story ein Witz dagegen (abgesehen davon, dass wir bei SW eher vom Monomythos reden). Was aber nie geht ist, dass Fantasy SciFi Elemente enthält. Das wird dann einfach SciFi.

Und ja klar. Star Trek ist der große SciFi Streber. Es ist aber auch eine Serie. Endlose Folgen wo quasi eine Soap Opera in spacigen Pyjamas verfilmt wurde, hatten Zeit sich eine Galaxie aus sinnlosem Gebrabbel auszudenken. Dafür hatte SW erst die Zeit zwischen den Filmen im EU, in Spielen in P&P usw.. Dafür waren die Filme auch besser als die ST Filme.

Das änderte sich erst ab Episode 1 als uns George erklären wollte warum die Macht die Macht ist ... was komplett BS ist, weil es nicht hilft.

Würde mich nicht wundern wenn wir das eben dieser Kritik an der märchenhaftigkeit von SW zu verdanken hätten, löst es doch das Magische (aka "Unbekannte") ab.
 

Bazz

Administrator
Staff member
enhanced-4347-1443697457-1.jpg
 

The-Dude

Duke of Fnord
Staff member
http://www.animenewsnetwork.cc/news...nabe-directs-blade-runner-anime-short/.121376


Director Shinichiro Watanabe (Cowboy Bebop, Samurai Champloo) is directing an animated short tie-in to the Blade Runner 2049 film, which opens in Japan on October 27. The short is titled "Blade Runner Black Out 2022."

The anime will take place in the year 2022, between the original Blade Runner film, which takes place in 2019, and its sequel Blade Runner 2049. The story will involve a large power outage on the west coast of the United States.

Watanabe is writing the script in addition to directing. Cygames Pictures, the anime studio subsidiary smartphone game publisher Cygames established last year, is producing the animation. Shukou Murase (Halo Legends, Mobile Suit Gundam Wing) is serving as character designer and animation director, and Flying Lotus is composing the music.

The cast includes Kenichirou Matsuda as Iggy, Ichigo Aoba as Trixie, and Makoto Furukawa as Ren.


--------------------

Titled Blade Runner: Black Out 2022, it’s set to release on September 26th, ahead of the main feature film’s release on October 6th.

https://www.bleedingcool.com/2017/0...-animated-prequel-short-cowboy-bebop-creator/


Hyped!
 
Top Bottom